News & Beiträge

➜ 26.01.20 | Casino Werbung im TV
➜ 05.01.20 | Eine Fernbedienung zwei Geräte
➜ 31.12.19 | Einen guten Rutsch in das neue Jahr
➜ 23.12.19 | Ein Weihnachtsgeschichte
➜ 16.12.19 | Ein Weihnachtssong
➜ 10.12.19 | Adventskalender eingestellt
➜ 08.12.19 | Pokemon Schild und Schwert
➜ 26.11.19 | NFS Heat getestet
➜ 20.11.19 | Adventskalender ab Dezember

Klicke einfach auf einen Beitrag, um ihn zu lesen. In unserem ➜ Archiv findest du alle Beiträge zum noch mal nachlesen sortiert nach Label im Überblick.
social Neuigkeiten

Portfolio - Galerie

Alle bzw. weitere Fotos gibt es ➜ Hier
Das Schönste an Fotos...

...ist sie halten unvergessliche Momente wie z. B. Hochzeiten, Geburtstage etc. fest. Man kann sich diese Momente immer wieder anschauen und sich gerne an die gemeinsame Zeit zurückerinnern. Fotos können noch Jahre später angeschaut werden. Deshalb sollte jeder schönste Moment festgehalten werden. Das ist aber noch nicht alles denn auch das Fotografieren um eben diese schönen Momente festzuhalten ist eine sehr schöne Sache. Jeder der sich mit Fotografie beschäftigt kennt es. Es gibt viele die es als Beruf ausüben und eben welche wie wir die es neben bei als Hobby machen und es macht sichtlich sehr viel Spaß aber auch das Bearbeiten der Fotos z. B. mit Effekten macht Spaß. Was man aber noch dabei haben muss, ist eine Fotokamera denn ohne diese kann man natürlich keine Fotos machen. Also wenn du eine Fotokamera hast, dann halte die schönsten Momente einfach mit einem Foto fest.
Nach oben
social Neuigkeiten

Videos


Alle bzw. weitere Videos gibt es ➜ Hier
Nach oben
Vote für uns



Archiv

News | Tutorials | Events | Festival Veranstaltungen | Movie | Film | Trailer Games | Flirten | Partnersuche | Xmas Weihnachten | Silvester | Neujahr | TV Fernseher | Werbung
Alle bzw. weitere Labels gibt es im Archiv
Nach oben
Instagram

Nach oben

Montag, 23. Dezember 2019

Eine Weihnachtsgeschichte


Das glückliche Ende einer Nacht

Eines Tages, an heilig Abend, war Max besonders aufgeregt, weil ihm seine Eltern versprochen haben, dass, wenn er acht Jahre sein würde, zu Weihnachten eine riesen Überraschung bekommt. Aber an diesem Abend kam der Weihnachtsmann nicht. Max´s Eltern sagten immer, die Überraschung sei so groß, dass er etwas später kommt, als all die anderen Jahre zuvor. Aber dann dachte er an Willi, der immer sagte: „Den Weihnachtsmann gibt es nicht!“ Langsam fing Max an, dieses zu glauben. Er war sehr traurig, aber auch wütend auf den Weihnachtsmann. Er hat ihn doch nicht vergessen, dachte Max. Als sie dann kurz vor 21 Uhr ins Bett gingen, sagten seine Eltern: „Er wird schon noch kommen.“ Er ging ohne ein weiteres Wort zu Bett. Genau um Mitternacht weckte Max ein sehr helles Licht. Er traute seinen Augen nicht. Da sah er einen wunderschönen Engel, der ihm zurief: „Komm, komm, komm mit mir!“ Max ging aufgeregt hinter dem Engel her. Er folgte ihm bis zum Wohnzimmer, das herrlich nach Plätzchen, Kuchen Tee, Kaffee und nach vielen schönen anderen Leckereien roch. Da sah er einen wunderschönen Weihnachtsbaum, den Weihnachtsmann, seine Eltern und seine riesen Überraschung. Es waren seine Großeltern aus einem fernen Land, die er noch nie gesehen hatte. Max rannte so schnell er nur konnte zu ihnen und umarmte sie ganz doll. Er war so unendlich glücklich, dass er endlich seine Großeltern kennenlernen konnte, sodass er die anderen Geschenke total vergaß. Um halb eins nachts aßen und tranken sie alle von den schönen Weihnachtsleckereien und waren sehr, sehr glücklich. Jeder der elf Engel und seinen sieben Rentieren, die der Weihnachtsmann mitgebracht hatte, erzählten alle etwas. Auch der Weihnachtsmann hatte viel von der Reise zu erzählen. Max liebte den Weihnachtsmann und seine Gehilfen mehr als je zuvor. Als bei Sonnenaufgang der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren und Engeln nachhause flogen, rief Max ihnen nach: „Vielen Dank für diese wunderschöne Überraschung.“ Der Weihnachtsmann rief zurück: „Gern geschehen, Du wirst gleich noch eine Überraschung erleben. Tschüss, bis zum nächsten Jahr:“ Max rief nochmals hinterher:“ Ich werde immer an dich glauben und dich nie vergessen.“ Der Weihnachtsmann lachte und verschwand im Nichts. Max fragte seine Eltern nach der zweiten Überraschung. Kaum war er fertig mit seiner Frage standen seine Großeltern mit vollgepackten Koffern da. Seine Eltern sagten: „Wir haben beschlossen, dass deine Großeltern bei uns wohnen bleiben.“ Max war vor Freude sprachlos. Er schrie nur noch laut: „Das sind die schönsten Weihnachten meines Lebens!“
Nach oben